Sternsingen 2016

Ein kurzer Rückblick auf diese tolle Aktion:

75 Kinder bildeten 18 Sternsingergruppen. Zwei Gruppen waren sogar zwei Tage im Einsatz, um alle 20 Gebiete der Gemeinde zu besuchen. 25 waren das erste Mal dabei, 22 das zweite Mal. 16 Könige gingen das dritte Jahr, 9 das vierte Mal und einer bereits das fünfte Mal. Die Spitzenreiter mit sechs Mal Sternsingen sind Nadja Bichler und Thomas Feiersinger.
Im Einsatz waren auch 19 Begleiterinnen und Begleiter und 9 BetreuerInnen.
In Summe waren 103 Akteure mit viel Freude und Engagement dabei.

Wir freuen uns über das tolle Gesamtergebnis. Es wurden 17.604 Euro ersungen. Das ist ein wertvoller Beitrag für die rund 500 Sternsinger-Hilfsprojekte. Eines davon hilft den Misings in Nordostindien, deren Leben von Armut geprägt ist. Der Klimawandel verschärft die jährlichen Überflutungen, nur wenige können lesen und schreiben, die medizinische Betreuung ist ganz schlecht. Hilfe zur Selbsthilfe ist dringend nötig

Danke Euch Sternsingern. Ihr habt das Motto unseres neuen Liedes richtig umgesetzt: „Gemeinsam unterwegs – für eine bessre Welt“. Ihr habt mit euren Liedern und Sprüchen Freude und Segen in die Häuser gebracht und seid selbst zum Segen geworden für viele Menschen  –Wir hoffen, ihr seid auch 2017 wieder mit dem Stern unterwegs.
Ein herzliches Danke an die Begleiterinnen, Begleiter und Betreuerinnen - besonders an das Team mit Kathi, Marianne und Christiane.
Danke sagen wir für die freundliche Aufnahme in die Häuser und Wohnungen und die großzügigen Spenden.
Ein herzliches Danke an die zwanzig Gasthäuser, wo die Könige auf ihrer Reise Rast machen durften und mit Pizza und ähnlichem gestärkt wurden, damit sie wieder Kraft hatten zum Singen.
Es gab Urkunden von der Pfarre und vom Erzbischof

für 3-mal Sternsingen an 16 Kinder,
an Nadine Niedermühlbichler - für 5 x Sternsingen,
an Anita Mauracher für 5 Jahre Gruppen begleiten und Peter Hörl für 10 Jahre,
an Sepp Mitterer für 15 Jahre (13 Jahre Begleiter, 2 Jahre Organisation)
Pfarrer Adam Zasada und Sepp Mitterer (für das Team)